Apfel-Blätterteig-Auflauf -Austria-
Rezeptberechnung für 4 Portionen
Form: Auflaufform sollte für zwei Lagen Füllung geeignet sein.

ANMERKUNG
Hannis Apfel-Blätterteig-Auflauf, wenn ich daran denke, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Beim ersten Mal, war es eine Nachspeise. Beim zweiten Mal, ein Hauptgericht.

Zutaten

  • 200g Mandelblättchen
  • 200g Butter
  • 100g Rosinen
  • 1 Zitrone
  • 2 Päckchen Blätterteig (gerollt) 1 Rolle 275g / Größe ca. 25 x 45 cm
  • 2 kg Äpfel (säuerlich)
  • 200g Joghurt
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Zucker
  • ½ Teelöffel Zimt

  Für den Teigabschluss

  • 50g Zucker
  • ½ Teelöffel Zimt

Weiteres: Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett, unter ständigem Rühren, bräunen.
    Auf einem Teller zum Abkühlen schütten.
  2. Butter in der noch heißen Pfanne schmelzen lassen.
  3. Rosinen waschen und in ein Sieb zum Abtropfen geben.
  4. Zitrone waschen, die Schale abreiben und Saft auspressen.
  5. Äpfel schälen, vierteln, Kernhaus entfernen und in kleine Scheiben schneiden.
  6. Zitronensaft und Zitronenabrieb über die Äpfel geben.
  7. 150g Zucker, Vanillezucker, ½ Teelöffel Zimt, Joghurt, Mandelblättchen und Rosinen mit den Äpfeln vermischen.
  8. Auflaufform mit der zerlaufenen Butter, aus der Pfanne, bestreichen.
  9. Die beiden Blätterteig-Platten auslegen, auf die Größe der Auflaufform mit einem Nudelholz oder einer sauberen Weinflasche ausrollen und in 3 gleichgroße Stücke teilen.
  10. Eine Platte auf dem Auflaufform-Boden legen.
  11. Mit der Hälfte der Apfelmischung belegen.
  12. Mit der zweiten Blätterteig-Platte abdecken.
  13. Weiter so mit den restlichen Zutaten verfahren.
  14. Mit der dritten Blätterteig-Platte abschließen und diese mit der flüssigen Butter bestreichen.
  15. Zimt und Zucker vermischen und gleichmäßig auf die gebutterte Fläche verteilen.
  16. Auflaufform auf die mittlere Schiene stellen und backen.
  17. Aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben oder auch nicht.

BACKHINWEISE
Backofen vorheizen:
bevor die 3. Teigplatte aufgelegt wird.

E-Herd: 200° C Ober-/Unterhitze
U-Herd: 180° C
G-Herd: Stufe 3
Einschub E-Herd: mittlere Schiene
Ofenzeiten: 20 Minuten

Ofen abschalten / Backofentür geschlossen: 10 - 15 Minuten in der Restwärme fertig backen.
Auf gewünschten Bräunungsgrad achten.

Anmerkung
Schmeckt am besten, lauwarm, mit geschlagener Sahne.

 

      

      

                                             

                                                                                                     Bilder von Marie