Pfannkuchen-Nachtisch
Rezeptberechnung für 8 Stück

Zutaten

  • 3 Eier
  • 8 Esslöffel Mehl (leicht gehäuft)
  • ¼ Liter Milch
  • ¼ Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Zucker

Weiteres

  • Butterschmalz zum Auspacken

Zubereitung

  1. Mit dem Schneebesen, Eier, Zucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen.
  2. Löffelweise, Mehl einarbeiten.
  3. Langsam Flüssigkeit zugeben.
  4. Teig etwa 20 Minuten quellen lassen.
  5. Eventuell noch etwas Mehl (zu flüssig) oder Milch (zu dick) unterrühren.
  6. Es sollte ein dünnflüssiger, nicht zu dicker Teig, entstehen.
  7. Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, Backofen vorwärmen.
  8. Etwas Teig in die Pfanne geben, dabei die Pfanne schwenken, damit sich der Teig auf den ganzen Pfannenboden verteilen kann.
  9. Wenn sich der Pfannkuchen von der Pfanne löst. Wenden.
  10. Nach und nach dünne Pfannkuchen ausbacken und im vorgewärmten Backofen warmstellen.

ANMERKUNG
Erfahrungsgemäß wird der erste Pfannkuchen meist nichts. Der ist dann für den Küchenchef.
Zur Verfeinerung der Pfannkuchen, kann man geröstete Mandelblättchen, Rosinen in den Teig einarbeiten.

DAZU PASST
für Süßmäuler Marmelade, Zimt und Zucker oder ein Obstsalat
die es gerne deftig lieben Pfannkuchen mit  Ketchup, Leberwurst oder Kräuterkäse bestreichen