Ananaskompott
Rezeptberechnung für 4 Portionen

ANMERKUNG
Dieses Ananaskompott als Beilage zu
Eis, Pudding, Crems, Käse oder Fleisch.


Zutaten

  • 1 kleine Ananas (ca. 1000g)
  • 80 ml Wasser
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Zimtstange
  • 2 Gewürznelken
  • 1 kleine Messerspitze Chilipulver

Zubereitung

  1. Ananas schälen, vom Strunk befreien, in kleine
    mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Wasser mit Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft
    und den Gewürzen aufkochen lassen.
  3. Anananswürfel zufügen und 8 - 10 Minuten
    leicht köcheln lassen.
  4. In Schüsselchen füllen, kalt oder warm genießen.

ANMERKUNG
Abgekühlt als Beilage zu den oben genannten Speisen. Oder einfach so.

 Bilder von Marie

GUT ZU WISSEN
Die Geschichte der Ananas

Die Ananas wurde bereits in präkolumbischer Zeit kultiviert und über weite Teile Südamerikas und im Norden bis nach Mexiko verbreitet. Sie wurde als Nahrungsmittel, Heilmittel und zur Weinherstellung genutzt. Für Europa entdeckt wurde sie von Christoph Kolumbus am 4. November 1493 bei seiner zweiten Reise auf Guadeloupe. Ananasfrüchte waren ein Willkommensgeschenk der indigenen Bevölkerung für ihn. Weitere frühe Berichte stammen von Gonzalo Fernández de Oviedo y Valdés und Sir Walter Raleigh. Die erste Erwähnung des Wortes Ananas stammt von André Thevet 1555.

Für eine weltweite Verbreitung sorgten besonders die Portugiesen, die die Ananas bereits kurz nach 1502 nach Sankt Helena brachten, und um 1550 nach Indien. Noch vor Ende des 16. Jahrhunderts wurde sie in den meisten tropischen Gebieten angebaut. Ab circa 1700 konnte die Ananas auch in Europa gezogen werden. Besonders im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Ananas in England und Frankreich in Glashäusern gezogen. Von Frankreich aus wurde auch die Sorte ‘Smooth Cayenne’ in alle Welt verbreitet. Die geringe Haltbarkeit der Früchte setzte dem Handel lange Zeit enge Grenzen. Ab dem 19. Jahrhundert wurden die ganzen Pflanzen von der Karibik nach Europa verschifft, was die Preise sinken ließ und den Glashausanbau zurückgehen ließ. Die Karibik etablierte sich als Lieferant für die USA, während Europa hauptsächlich von den Azoren beliefert wurde.

Die Mechanisierung von Anbau und Ernte und die industrielle Verarbeitung begannen Ende des 19. Jahrhunderts auf Hawaii, das rasch zum führenden Ananas-Anbaugebiet aufstieg. Im deutschen Sprachraum werden heute noch Ananasgerichte mit Hawaii assoziiert, etwa im Toast Hawaii oder Pizza Hawaii. Ab den 1950er Jahren wurde Hawaii zunächst von den Philippinen, später auch Thailand als Hauptproduzent abgelöst.

 Mehr findet man in Wikipedia