Obatzda (bayerisch)
Obatzter, angemachter Käse (hochdeutsch)

Rezeptberechnung für 4 Portionen

Zutaten

  • 400g Camembert (nicht zu reif) *Tipp
  • 200g Butter
  • 2 Zwiebeln *Tipp
  • 2 Knoblauchzehe *Tipp

Gewürze

  • Salz, Paprika, Pfeffer aus der Mühle
  • Petersilie (gehackt)
  • Kümmel *Tipp

Zubereitung

  1. Camembert und die kleingeschnittene Butter in einem tiefen Teller, etwa 1 Stunde, bei Zimmertemperatur, stehen lassen.
  2. Käse-Buttermasse mit einer Gabel zerdrücken und gut vermengen.
  3. Mit etwas Salz, Pfeffer, Paprika würzen.
  4. Probieren und eventuell noch etwas nachwürzen.
  5. Die Masse auf einen Teller anrichten mit kleingeschnittener Petersilie und Paprikapulver garnieren.
  6. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, leicht salzen, in einer kleinen Schüssel oder auf einem Teller, getrennt reichen.

STERNCHEN-TIPPS
*Zwiebel und Knoblauch
bewirken, dass der Käse schneller nachreift. Dadurch bekommt er einen scharfen, rassigen Geschmack. Ist nicht jedermanns Sache. Wenn der Obatzda gleich verzerrt wird, ist das kein Problem. Sollte ein Rest übrig bleiben, wäre es besser, den Zwiebel und Knoblauch weg zu lassen und separat zu reichen. Im Kühlschrank aufbewahrt, ist der Obatzda dadurch am nächsten Tag noch schmackhaft.
Zwiebel leicht salzen, dann verliert er ein wenig an Schärfe.

*Kümmel
Auf Kümmel beißen, mag auch nicht jeder. Wenn ich weiß, dass Gäste darunter sind, die das nicht mögen, verwende ich Kümmelpulver.
*Camembert
Sie können auch einen reifen Camembert dazu verwenden. Es ist eine Geschmacksache. Wir mögen ihn lieber nicht zu reif, dann ist er auch noch am anderen Tage genießbar.

Bilder von Marie